Zu einem fitten Immunsystem gehört ein gesunder Darm

Wenn unser Darm und seine Bewohner (intestinales Mikrobiom, die Gesamtheit unserer Darmbakterien) gesund und voll funktionsfähig sind, läuft alles rund und wir haben eine neben einer guten Verdauung auch eine gute Abwehr gegen Krankheitserreger.

Ist unser Darmsystem jedoch geschwächt durch verschiedene Faktoren, leidet dadurch u.a. auch unsere Immunabwehr. Diese Faktoren können z.B. sein: jahrelange unausgewogene Ernährung, Antibiotika-Einnahme, zu schnelles Essen, übermäßiger Zuckerkonsum, langandauernder Stress (auch Psycho-emotionaler), zu wenig Bewegung, Entzündungen im Darm und zum Teil auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten (wobei diese meist eher ein Symptom als Ursache sind).

Nicht immer ist auf den ersten Blick eine Darmstörung zu erkennen. Neben klar spürbaren Verdauungsproblemen, Bauchschmerzen, Völlegefühl, Übelkeit oder Blähungen können sich auch unspezifische Symptome wie Energielosigkeit, Schlafprobleme, Rückenbeschwerden, verminderte Leistungsfähigkeit oder Kopfschmerzen zeigen.

So unterschiedlich wie die Ursachen und Symptome sollte auch die Behandlung hin zu guter Darmgesundheit sein: individuell auf Sie und Ihre Situation abgestimmt.

In unserer Praxis für Osteopathie in Estenfeld bei Würzburg untersuchen wir daher per Labordiagnostik die Darmflora. So sehen wir, wie sich Ihr Darm individuell über Jahre entwickelt hat und können Ihnen einen individuellen Ernährungsplan erstellen. Grundlegend geht es dabei um 2 zentrale Fragen: 

  1. Was stresst meinen Darm und sollte eher vermieden werden?
  2. Was tut meinem Darm gut und unterstützt ihn in seiner Funktion?

Stressoren senken, Ressourcen stärken – so schaffen wir individuell und effektiv „Hilfe zur Selbsthilfe“.